Alle Artikel mit dem Schlagwort: Suzuki

Einmal Tank entrosten? Eins Achtzig, der Herr!

Eins vorneweg: Solltet ihr das hier nachmachen, dann auf eigene Gefahr! Und wenn, dann bitte nur in gut belüfteten Räumen, oder am besten gleich im Freien! Der innere Zustand des Tanks war eigentlich das Einzige, was mir ein wenig Bauchschmerzen bereitete, als ich die TS bei der Abholung inspizierte. Rost, überall. Nicht der leichte Flugrost, wie ihn viele Tanks haben, nein, er war innen flächendeckend braun. Braun und rau wie Putz. Das hätte mich ja nichtmal weiter gestört; der Tank kann innen von mir aus so rostig sein, wie ihm das gefällt. Was mich aber doch gestört hat war, dass sich der Benzinhahn immer wieder zusetzte. Das wiederum führte natürlich dazu, dass der Motor nicht anständig lief und das ist bekanntlich schlecht für’s Karma.

Suzi Update 2010 Teil 2

Sooo! Jetzt, da endlich alle Teile wieder verbaut und geputzt waren, das Wetter passte und mir die Muse einen dicken fetten Schmatzer auf die Backe gedrückt hatte, habe ich auch endlich mal die Fotos vom zweiten GS400-Update 2010 gemacht. Neu sind die Giuliari Sitzbank, welche mir durch Zufall in die Hände viel (ich erwähnte bereits), und die Linierung an Tank und Bürzel. Denn auch wenn auch wenn Schwarz eine schöne, ja eigentlich sogar die einzig wahre Farbe ist, so störte mich die leichte Monotonie des vielen Schwarz doch schon eine ganze Weile. Lange Rede, kurzer Sinn. So schaut sie jetzt aus: Und ich bin mehr als zufrieden! Auf den Lack gezaubert hat das übrigens Dieter von Big Chief Custom Painting. Den kann ich nur wärmstens empfehlen!

Testvideo Pentax K-x

Angespornt durch das großartige, seit einer Woche in Dauerschleife laufende Video „Riding September“ bin ich gestern und heute losgezogen um endlich einmal die Videofunktion der Pentax etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Verbesserungspotential ist da, klar, aber für den ersten Versuch doch ein akzeptabeles Ergebnis, möchte ich meinen. Kamera – Pentax K-x Objektiv – Sigma DG 70-300 Software – iMovie 09

Allgäu Kurztrip

Ups, da ist ja noch ein Artikel. Schnell noch raushauen, dieses Jahr. :) Vom 16. bis 19. September waren wir mit vier Leuten und drei Motorrädern für ein verlängertes Wochenende im Allgäu. Unser Hinweg führte uns über die „romantische Straße„, ohne Autobahn ins Allgäu. Die Pension erreichten wir gegen 23 Uhr, bei „angenehmen“ Temperaturen im niedrigen einstelligen Bereich und strömenden Regen. Da kam uns der Willkommensschnaps gerade recht. Am nächsten Tag nutzten wir einen der zahlreichen Wanderwege und schlenderten zum Mittagessen in die nächst größere Stadt. Zurück in der Pension sattelten wir die Eisenrösser und fuhren zu Held um ein wenig zu shoppen. Tja, und nach einem Tag Pässe prügeln entlang der Deutsch-/Österreichischen Grenze waren wir auch schon wieder auf dem Heimweg.

#alpen50 Renner

Wie bereits drei Einträge weiter unten erwähnt, starten wir im Sommer 2011 zu einer Alpentour der etwas langsameren Art. Mit Mopeds wollen wir mindestens 1000km zurücklegen und dabei mindestens einen Alpenpass mit einer Höhe von über 2000 Metern bezwingen. Klasse Plan! Leider fehlte mir das passende Fahrzeug… Vor gut zwei Wochen schaffte ich es dann bei einer eBay Auktion exakt eine Sekunde vor Schluss das höchste Gebot auf eine Suzuki TS50 (Bj. 79) abzugeben. Zack! Schon war mein Fahrzeugproblem gelöst! Zwar fehlten der Kleinen die Schlüssel (weshalb ich auch nicht wusste, ob der Motor läuft) und Papiere, dafür war sie aus erster Hand und hatte eine Laufleistung von gerade mal 6124km. Vorletzten Samstag lieh ich mir einen Kombi mit Anhänger und holte die kleine Enduro nach Hause.

Suzi Update 2010

Nur für’s Protokoll. Meine Suzi ist jetzt seit ca. zwei Wochen wieder zusammen. Bekommen hat sie: Einen neuen Lenker (Fehling) Neue Spiegel Stahlflex Bremsleitung (mit ABE) Hagon Stoßdämpfer (mit ABE) Neue (gebrauchte) Gabel, Tauchrohre poliert Neu gesattelte Sitzbank

Überführung im Regen

Meine Güte, war das ein Mistwetter, fast wie auf unserer Twitaly Tour. Gut, wenn man Optimist ist, so kann man den Schnürsenkeln, die auf einen herunterprasseln wenigstens die positive Eigenschaft einer adäquaten Testumgebung für die neue Regenausrüstung abgewinnen.