Wheelie Days

So. Hier ist er, der zweite Teil des Honda/Wheelie Wochenendes.

Wir hatten uns gerade bei Honda von den anderen Bloggern verabschiedet und waren auf der Landstraße unterwegs Richtung Stuttgart. Autobahn wollten wir uns nicht antun. Ich fuhr mit meinem Oldschool Navi, einer ausgedruckten und auf den Tank geklebten Anfahrtsbeschreibung von Google Maps vorneweg. Navigieren ist bei mir ja ehr ein Glücksspiel. Es klappt mal mehr, mal weniger gut. Diesmal klappte es (wie eigentlich meistens) ehr weniger gut. Gerade mal eine Viertel Stunde unterwegs und schon stimmte irgendwas nicht. Unser nächster Wegpunkt war seit über einem Kilometer überfällig und wollte sich auch nach einem weiteren Kilometer nicht zeigen. Die ersten vier oder fünf Wegpunkte hatten gepasst… Eigenartig. Wir hielten an und berieten uns. Nach einem kurzen Blick auf Marcs Milestone waren wir aber ziemlich schnell auf der B45, auf die wir eigentlich auch wollten. Von hier ab ging es nur noch geradeaus. In Eberbach bog Micha, der zum Suzuki GS Stammtisch nach Karlsruhe weiter wollte rechts, Stephan, Marc und ich links ab und wir schlängelten uns weiter den Neckar entlang. Ich mag die Strecke. Hier bin ich mit Ernie und Bert schonmal langgefahren. Man kommt zügig vorwärts und hat trotzdem eine schöne Kulisse! Kurz vor Stuttgart übernahm ich wieder die Führung. Diesmal klappte es zum Glück etwas besser mit der Navigation und so trudelten wir gegen halb Elf bei Andi und Tanneliese ein, wo auch schon Patrick und Boris auf uns warteten. Die beiden sind mit ihren Fuffies runtergefahren. #alpen50 Testfahrt und so…

Wheelie Days weiterlesen

Mopeten.TV 47: #twitaly – Die Rückreise

Ich weiss, ich weiss. Es ist verdammt wenig los hier in letzter Zeit, aber was soll ich machen, es gibt einfach nichts zu berichten…

Dieser unhaltbare, zum Jahresende immer wiederkehrende Zustand wird sich aber hoffentlich bald wieder ändern. :)

In der Zwischenzeit wollte ich euch jedenfalls die dritte und letzte Mopeten.TV Folge unserer Twitaly Tour ans Herz legen, die ist nämlich seit ein paar Minuten online.

mopeten.tv wird 40!

Mit erscheinen der nächsten Folge am 10.11.2008 hat mopeten.tv, das Motorrad-TV Magazin im Internet, Folge 40 erreicht und nähert sich mit dieser Zahl dem Durchschnittsalter der in Deutschland kurvenden Motorradfahrer/-innen.

Damit sind sie zwar deutlich von ihren zu Anfang geplanten zwei Folgen abgewichen, aber uns kann das ja nur recht sein! „Wir bekommen zu jeder Sendung soviel positive Rückmeldungen, dass wir einfach nicht aufhören können“ erklärt der Moderator Stephan Fritsch diese „leichte“ Planänderung.

Getreu ihrer Maxime „Wir machen kein Sensationsfernsehen, sondern suchen die kleinen Geschichten rund um’s Thema Motorrad. Eben von Motorradfahrern für Motorradfahrer“ geht es auch in Folge 40 wieder um ein Thema was mich als Fan von alternativen Antrieben wieder besonders intressiert, nämlich um elektrisch angetriebene Zweiräder.

Dass das Konzept nicht nur bei mir gut ankommt, zeigen die Zahlen: Über 30.000 heruntergeladene Videos waren es alleine im Oktober 2008, jede Folge erreicht so zwischen 7.000 – 10.000 Zuschauer.

Die Ideen scheinen den „Pionieren des ölgetränkten Netzfernsehens“ auf jeden Fall nicht auszugehen. Nach erfolgreicher Vorstellung etlicher Kreisverkehre in Holland, was bisher immer das viel zu frühe Ende einer Sendung einläutete, endet die Sendung mittlerweile mit einer von „99 Lügen übers Motorradfahren“.

Auch für 2009 sind Erweiterungen des Formates geplant. Man darf gespannt sein.

„Hallo und herzlich willkommen zu mopeten.tv, der Motorradfernsehsendung im Internet, von Motorradfahrern für Motorradfahrer.“ Mit diesem Satz beginnt jede Folge und zeigt auch gleich die Besonderheit von mopeten.tv, nämlich das Internet als Vertriebsmedium.

So ist die Sendung nicht an Sendezeiten oder bestimmte Empfangsmedien gebunden. Ob auf dem heimischen Rechner, dem iPod/iPhone, der PlaystationPortable (PSP) oder sogar dem Handy, man geht einfach auf http://mopeten.tv und kann sich unter dem Eintrag zu jeder Folge das für sich passende Format aussuchen.

Wer es noch komfortabeler möchte kann diesen Vorgang auch durch ein (natürlich auch kostenloses) Abonnement in iTunes oder dem Miro Player automatisieren und hat so immer brandaktuell die neueste Folge direkt nach dem Erscheinen.

Alles Gute also und auf die nächsten 40! :-)