Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kolbenbolzen

Wenn, dann richtig!

Oder: „Meine Pein“ in zwei Akten. Prolog Da der Ersatzmotor, den ich damals glasperlenstrahlen ließ um ihn anschließend in meine GS400E zu bauen, mittlerweile durch ungesunde Geräusche aus Richtung der Nockenwellen auf sich aufmerksam machte, hatte ich mich dazu entschlossen den originalen Motor wieder fit zu machen um ihn an seinen angestammten Arbeitsplatz zurück zu bringen. Mittlerweile sind auch alle Teile für den Motor zusammen um ihn vom Rumpf aufwärts neu machen zu können, neuer Zylinder, neue Kolben, Kolbenbolzen, Kolbenringe, Ventile, etc. Vorhang öffnet sich. 1. Akt Ich bin also, mit Schmalzler und iPod ausgerüstet, in die Werkstatt gegangen um mir einen schönes Schrauberwochenende zu machen und um den alten Motor, der schon viel zu lange auf der Werkbank wartete, endlich etwas zu überholen. Sonderlich weit bin ich allerdings nicht gekommen, denn nach dem Herausdrehen der eingeklebten Ölablassschraube habe ich feststellen müssen, dass das Gehäuse an eben dieser Stelle einen Riß hat. Verdammt. Pause. 2. Akt Davon nicht entmutigt machte ich mich ein paar Tage später daran, den bis dato verbauten Ersatzmotor mit meinem Vater …

Keiner mag ihren Hintern

So. Heute morgen habe ich meine neuen Kolbenbolzen vom Suzukihändler abgeholt um endlich den anderen Motor fertig machen zu können. Also reinspaziert, bezahlt und wieder verschwunden. Wie das aber nunmal bei Motorradhändlern so ist, reiht sich dort Maschine an Maschine und wird den Abhängigen dem Kunden zum Kauf angeboten. Also bin ich beim Verlassen des Ladens mal so durch die Reihen geschlendert und habe die neuen Suzukimodelle begutachtet. Leider ziemlich viel Plastik und Fassade, aber das ist wohl heutzutage so üblich… Was mir ganz gut gefallen hat war die neue GSR, von der ich aus einiger Entfernung erst dachte es sei eine B-King, da sie ein sehr ähnliches Design hat. Als ich dann aber um die Ecke bog sah ich eine B-King, gegen welche die GSR doch recht zierlich aussah. :) Also betrachtete ich den Brummer. Dabei fiel mir auf, dass sie keine Standardauspuffanlage mehr hatte. Als ich mir die Konstruktion so betrachtete und ein bisschen sinnierte ist mir auch aufgefallen, dass ich noch keine einzige B-King mit den originalen Fledermausohren gesehen habe. Nun ja, …