Monate: Dezember 2011

Fear and Loathing im Taunus

Mein Name… Raoul Duke, steht auf der Liste, freies Mittagessen, finale Weisheit. Berichterstattung. Ich habe meinen Anwaaaaalt… bei mir. Mir ist klar, dass sein Name nicht auf der Liste ist, aber wir müssen diese Suite haben! Wir müssen diese Suite haben! Und wie sieht’s aus? Was kommt danach? – Fear and Loathing in Las Vegas Genau so kam ich mir vor, mit dem Hotelzimmer, den hypnotisch tanzenden Lichtern und dem uneingeschränkten Zugang zu Buffet und Bar. Wobei… Vielleicht nicht exakt genau so. Einen Anwalt hatte ich nicht mitgebracht, und auch die restliche Szenerie war weit weniger wirr und abgedreht als die des Films. Aber ein klein wenig fühlte ich mich eben doch an Hunter S. Thompson’s legendäre „Berichterstattung“ über das Mint 400 Rennen in der Wüste Nevadas erinnert.