Fotos, Fuhrpark
Kommentare 12

Suzi Update 2010 Teil 2

Sooo! Jetzt, da endlich alle Teile wieder verbaut und geputzt waren, das Wetter passte und mir die Muse einen dicken fetten Schmatzer auf die Backe gedrückt hatte, habe ich auch endlich mal die Fotos vom zweiten GS400-Update 2010 gemacht.

Neu sind die Giuliari Sitzbank, welche mir durch Zufall in die Hände viel (ich erwähnte bereits), und die Linierung an Tank und Bürzel. Denn auch wenn auch wenn Schwarz eine schöne, ja eigentlich sogar die einzig wahre Farbe ist, so störte mich die leichte Monotonie des vielen Schwarz doch schon eine ganze Weile.

Lange Rede, kurzer Sinn. So schaut sie jetzt aus:

Und ich bin mehr als zufrieden! Auf den Lack gezaubert hat das übrigens Dieter von Big Chief Custom Painting. Den kann ich nur wärmstens empfehlen!

12 Kommentare

  1. Sieht wirklich Klasse aus.

    Wenn du nix mehr zu schrauben hast, kann ich dir gerne das XS-Gespann vorbeibringen, da muss noch genug beschraubt werden. ;-)

  2. @Kante: Grazie! :)

    @Griesgram: Dabei hast du doch so viele putzfreundliche, große, glatte Flächen am Mopped. :)

    @Stephan: Das klären wir per Twitter. :)

  3. Das mit den Flächen stimmt schon, aber wenn sie dann so schmutzig vor mir steht, dann will ich lieber fahren als putzen. Ich bin schwach.

  4. Sick! Da weiss man nicht was besser ist – die schicken Fotos oder das Mopped an sich. Jetzt aber nicht mehr fahren, nicht dass es dreckig wird!

    @Griesgram999 – Ich versuche das ab und zu mit dem Putzen, klappt so lala :( – Einmal im Monat schaffe ich es schon. Egal – ich habe eine Enduro, die muss dreckig sein.

  5. Ich bin auch nicht so der Putzteufel… Aber bei der Enfield muss es einfach ab und zu sein, wofür habe ich den Chrom schließlich?! ;-)

  6. @Uli: Die GS400 kommt mittlerweile sowieso nur noch bei Sonnenschein raus. Wenn’s mal weiter weg geht, regnet oder schneit, dafür hab‘ ich meine Güllepumpe. :)

    @Marc: Eben! Und Chrom ist an sich ja auch ziemlich pflegeleicht. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.