Fotos, Rund um Motorräder, Unterwegs
Kommentare 4

Odenwaldring Klassik Rennen

Heute waren Denis, Miriam und ich in Walldürn, beim Odenwaldring Klassik Rennen. Die Veranstaltung fand am Wochenende vom 6.6. und 7.6. statt und wurde dieses Jahr zum zweiten Mal abgehalten.

Die ca. 2km lange Strecke wurde auf dem Flugplatz in Walldürn abgesteckt und bietet durch die große flache Ebene einen tollen Überblick. Man kann gleichzeitig die Maschinen über die langen Geraden fliegen sehen, wie auch die Rangkämpfe am Ausgang der Schikanen beobachten.

Als wir dort ankamen war das Wetter leider ziemlich mies. Die ganze Fahrt über war der Himmel zwar schon wolkenbehangen, aber es regnete immerhin nicht. Direkt nach dem Aussteigen fing es an. Wir sind trotzdem mal gemütlich durch das offene Fahrerlager gelaufen und ich dachte, ich sehe nicht recht. Gleich die zweite Rennmaschine war eine Suzuki GS400. :)

Der Weg an der Rennstrecke entlang war gleichzeitig auch noch Fahrerlager. Das war ganz nett, so konnte man fast alle Maschinen aus der Nähe und auf der Rennstrecke bestaunen.

Das Wetter wurde zwischenzeitlich wieder besser und die Strecke trocknete schnell ab.

Wir waren gerade an der Einfahrt zum Kurs, als die Gespannmaschinen mit einem abartigen Lärm die Motoren warmlaufen ließen und zum Start bollerten.

Die ersten ein oder zwei Runden schauten wir noch von dieser Stelle aus zu, bevor wir ein Stück weiter gingen um eine bessere Position zum Fotografieren zu finden.

Dort blieben wir dann eigentlich auch den ganzen Renntag über, nur einmal kurz von einer Bratwurst-, Pommes- und Bierpause unterbrochen.

Es war auf jeden Fall eine sehr nette Veranstaltung, die wir uns für das nächste Jahr schon vorgemerkt haben!

4 Kommentare

  1. Stephan Hochlenert sagt

    Hallo ,

    ich bin ja überrascht meine Kiste auf Deiner Page zu finden. Freut mich, dass Dir meine GS400 gefallen hat.

    Habe selbst viel Zeit und Energie in den Umbau gesteckt und bin sehr glücklich darüber dass sie bis jetzt so gut gelaufen ist.
    Alte Liebe rostet ja bekanntlich nicht,war auch mein erstes Motorrad.

    Ausser dem kleinen Zündungsproblem beim Präsentationslauf am Sonntag haben sich alle Massnahmen gelohnt und sie ist super gelaufen.

    Konnte mit den meisten Maschinen meiner Klasse gut mithalten.

    Gruss aus Mannheim
    Stephan

    Weitere werden mit der zeit noch folgen.

  2. @Stephan Hochlenert:

    Hallo Stephan!

    Ich bin mindestens genauso überrascht, dass du hier gelandet bist!

    Ich fahre ja selber eine GS400 und weiss wie selten man die mittlerweile irgendwo sieht und dann noch als Rennmaschine, das hat mich natürlich ziemlich gefreut!

    Was für Modifikationen hast du denn an der Maschine vorgenommen?

    (Ich habe vor ein paar Monaten einen Satz Yoshimura Racing 2 Nockenwellen in eBay ergattern können, die kommen in meinen Caferacer, wenn ich denn irgendwann mal weiter dran schraube…)

    Bist du nächstes Jahr wieder dort dabei? Ich konnte die GS leider nicht in Aktion erleben…

  3. Stephan Hochlenert sagt

    Hallo Alex ,

    Mit den Yoshimura-NW’s hast Du ja was extrem seltenes ergattert, ist wohl irgendwie an mir vorbeigegangen.

    Sowas könnte ich auch gut gebrauchen, falls Dir das nochmal begegnet, bitte Info an mich.

    Wichtigste Änderungen : Vergaser Dellorto PHF36, Gabel GSX400, Kopf bearbeitet + mehr Verdichtung, kürzer übersetzt und 1000 andere Kleinigkeiten.

    Gehe davon aus , dass ich nächstes jahr dort bin, ist ja das perfekte Event für die Kiste.

    Nehme am 04./05.07.09 am Grand Prix du Ried teil in der Nähe von Colmar im Elsass (mcbarr.com), ist auch ein Classic Event als Dreiecksrennen .

    Bin mal gespannt wie das ist.

    Gruss
    Stephan

  4. @Stephan Hochlenert: „Mit den Yoshimura-NW’s hast Du ja was extrem seltenes ergattert, ist wohl irgendwie an mir vorbeigegangen.“

    Die Nockenwellen hatten eine ganz komische Beschreibung, waren nicht leicht zu finden.

    „Sowas könnte ich auch gut gebrauchen, falls Dir das nochmal begegnet, bitte Info an mich.“

    Werde ich machen!

    „Gehe davon aus, dass ich nächstes jahr dort bin, ist ja das perfekte Event für die Kiste.“

    Dann werde ich mal vorbeischauen! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.